SPIELREGELN

ZWECK DES SPIELS

Geschenke erhalten, tauschen, weitergeben und behalten. Durch Würfeln und Ziehen von 107 jederzeit passenden Auftragskarten wird ein Spiel rund um Geschenke gespielt, die immer wieder den Besitzer wechseln. Wie lange das Spiel dauert, wird vorher abgesprochen. Wenn die Spielzeit abgelaufen ist, gehören die Geschenke der Person, bei der sie in diesem Moment liegen.

WAS WIRD BENÖTIGT

Mindestens 3 Geschenke pro Teilnehmer, 1 Satz Auftragskarten, 1 Beutel zum Weitergeben, 1 Würfel.

WAS WIRD ABGESPROCHEN

Im Voraus wird vereinbart, wie viele Geschenke jeder mitbringen soll, und wie viel dafür höchstens ausgegeben werden darf. Beispiel: Für einen Höchstbetrag von 5 Euro 3-5 Geschenke kaufen. Alle Geschenke müssen eingepackt sein!

ERSTE RUNDE (wird nur mit dem Würfel gespielt)

Alle Geschenke sind verpackt und werden zusammen an einen Ort gelegt. Reihum wird gewürfelt. Jeder Mitspieler, der eine 1 oder 6 würfelt, darf sich ein Geschenk aussuchen und sofort auspacken. Die Runde geht weiter, bis alle Geschenke ausgepackt sind.
Bitte beachten: Jeder muss in der ersten Runde mindestens 1 Geschenk bekommen. Jemand hat keine 1 oder 6 gewürfelt? Der bekommt das letzte Geschenk.

VORBEREITUNG ZWEITE RUNDE

ABC-KARTEN

Alle ABC-Karten, die nicht auf die Vornamen der Mitspielenden zutreffen, werden aus dem Spiel herausgenommen. Gehören beispielsweise Franzi, Diana, Jack und Yvonne zu den Mitspielern? Dann bleiben nur die ABC-Karten mit F, D, J und Y im Spiel. Der Rest der ABC-Karten wird vorerst (in dieser Gruppe) nicht benutzt.
Vor dem Spiel werden die Karten gründlich gemischt.

ZWEITE RUNDE (letzte Runde)

Es wird ein Wecker gestellt, und dieser wird so weggestellt, dass er nicht sichtbar ist. Die Spieler entscheiden, wie lange das Spiel dauert. Je länger es dauert, desto mehr Spaß macht es. Diese letzte Runde kann auch in Etappen gespielt werden, z. B. 30 Minuten spielen, 30 Minuten Pause, 30 Minuten spielen.

Die Karten werden in den Beutel zum Weitergeben gesteckt und mit dem Würfel zusammen weitergereicht. Mitspieler, die eine 1 oder 6 würfeln, ziehen eine Karte und führen den Auftrag, der darauf steht, aus. Wenn der Auftrag nicht machbar ist, wird eine neue Karte gezogen.

Alle Karten, die benutzt wurden, werden zur Seite gelegt (nicht zurück in den Beutel gesteckt).

SPIELREGELN

• Jeder behält mindestens ein Geschenk, egal, wie die Auftrag lautet.
• Wenn der Wecker klingelt, gehören die Geschenke jeweils der Person, bei der sie in diesem Moment liegen.

MIT EINEM AUGENZWINKERN SPIELEN

In den oben aufgeführten Spielregeln wird erklärt wie man spielt, aber:
• Eigene Ideen sind super: Vereinbaren Sie ruhig zusätzliche lustige Regeln;
• Aufträge können sowohl wörtlich als auch im übertragenen Sinn verstanden und ausgeführt werden;
• Spaß ist Trumpf!

HILARES Witziges Geschenkespiel